Herzlich willkommen auf unserer  Webseite!

 

Kürtöskalács, richtig übersetzt "Kaminstriezel":  ist ein in Form und Zubereitungsart spezieller Kuchen aus Ungarn - Siebenbürgen.

Im deutschsprachigen Raum bekannt als "Prügelkrapfen", "süße Rinde" oder "Baumstamm" auch in Tschechien weit verbreitet als "Trdlnik", kurz "Trdlo".

Nach alter Tradition wird er auf einer Holzrolle über Lagerfeuer ( heute über einem Holzkohle-, Elektro- oder Gasgrill ) zubereitet.

Der Kuchen wird vor Ort handwerklich, aus Germteig,         nach der alten Rezeptur zubereitet und ist für den frischen Verzehr gedacht. ( Schaubäckerei )

Der Teig wird ausgerollt und auf die Holzrolle aufgewickelt, mit Butter und Zucker bestrichen, um eine karamellisierte Oberfläche zu erhalten.                                                  Zusätzlich, je nach Vorliebe kann man weitere Zutaten über die heiß-flüssige Karamellschicht streuen, wie Zimt, Nüsse, Kokosflocken, Kakao, Mohn, Vanille,  etc.                             Das fertige Gebäck wird von der Rolle genommen und lässt sich nun spiralförmig abwickeln, so dass man mundgerechte Stücke abzwicken kann.                                                         

Baumkuchen wurde früher nur an Festtagen, wie Hochzeiten, Weihnachten und Kirtagen, oder am Jahrmarkt gegessen.

Unser Produkt vereint Jahrhunderte alte Volkstradition mit  Erwartungen moderner Ernährung.

Da dieses Gebäck besonders frisch und warm ein Genuss ist, erfreut es sich größter Beliebtheit bei Groß und Klein.   

 

Nun, wünschen wir Euch Guten Appetit!

 

 

 

 

 

 

 

  Alle mögen´s  heiß!